Leinen los!

 

 

Die Route

 

Wir (Cornelia & Harald) reisen mit den vorherrschenden Winden, mit deren Hilfe wir die folgenden Ziele erreichen wollen. 

Im August 2015 Start ab Merano durch die Adria nach Sizilien und den Liparischen Inseln. Über Sardinien, den Balearen nach Südspanien weiter mit Stopps in Marokko und den Kanarischen Inseln und weiter zur Westküste Afrikas mit Expeditionen in die Flusslandschaften der Casamance und des Gambia River. Höhepunkt dieser ersten Reiseetappe ist der Besuch einer der letzten matriachalen Kulturen dieser Welt in Guinea Bissao. Auf den 50 Inseln der Bissagos gibt es teilweise noch steinzeitliche Lebensformen.

Den Dezember wollen wir auf den Cap Verdischen Inseln verbringen.

 

Im Jänner 2016 werden wir den Äquator mitten am Atlantik auf der Fahrt nach Brasilien überqueren. Segeln entlang der brasilianischen Küste sowie Landausflüge in den südamerikanischen Kontinent füllen die nächsten Monate.

 

Nach der Hurrican-Saison im Herbst 2016 lockte die Karibische See mit den Antillen-Inseln und 2017 Mittelamerika: Honduras, Guatemala, Belize, Mexiko und Kuba. 2018 -2019 segelten wir in Guatemala und Belize...Danach ging es nach Panama und den San Blas-Inseln und wieder zurück in den Rio Dulce - das Hurricane Hole für die Florimell. 

 

Wissentlich, dass Zeit und Raum uns auch andere Wege weisen können, sind wir bereit, auch Unvorhergesehenes anzunehmen und freuen uns auf Entdeckungen und Begegnungen, die vor uns liegen.

 

Cornelia ist 2019 -2020 nicht mit dabei und arbeitet verstärkt an ihren Projekten – Infos dazu findet Ihr unter www.lascala.cc und www.reisespuren.at.