Route 2019 - 2020

In dieser Segelsaison geht es vom Rio Dulce nach Belize und Mexico

Ein beschaulicher Sommer mündet in einen langsamen Herbst, ich genieße meine Künstlerische Arbeit rund um meine Holzobjekte und bewege mich nur selten zu Fahrten mit den Rad oder den Auto von Zuhause weg. Obwohl die Temperaturen hoch sind zieht es mich nicht zu den Seen, nur ab und zu Kneipe ich in kleinen Flüssen und wandere dabei durch seichtes Gewässer begleitet von Forellen Krebsen und Libelle gedankenverloren gegen den Strom. Um meinen Haus und vor allem im Garten gibt es immer genügend Arbeit. Ich habe mir ein 30 Metern langes Hochbeet gebaut, und mit großen Freude ackere ich mit bloßen Händen darin und beobachte bei täglicher Kontrolle und auch mit Stolz,wie meine Pflanzen langsam größer werden.

Seit Monaten Ernte ich jetzt schon ,der Garten beschenkt mich mit Köstlichkeiten,vieles kann ich auch an Freunden weiter verschenken,so entsteht sogar noch mehr  Freude und manchmal wird auch getauscht..... 

Vor ein paar Wochen war ich bei einer Heilfastenkur am Berg, es war der Hammer, kam nach einer Woche Nulldiet mit vielen begleitenden Maßnahmen wie Neugeborene und mit 5 Kilo weniger Zuhause an. Kann ich nur wärmsten weiter empfehlen.

Jetzt hab ich nur mehr wenige Tage bei diesem schönen bunte Herbstlichen Farben, öffne noch für wenige Tage meine Galerie um Kunstinteresenten und Freunden meine neuesten Arbeiten zu zeigen und mich mit einen Sommerlichen „Sundowner „ zu verabschieden ....eine neue Reise beginnt...

 

Route 2018-2019

In dieser Saison erkundeten wir Panama und die San Blas-Inseln ;-)

 

 

Route 2016 - 2018

2016 - 2018 ging es in das karibische Meer, über die kleinen Antillen nach Cuba, Belize und Guatemala. 

11.000 Seemeilen  2015-2016

...liegen hinter uns. 

die erste Etappe ist zu Ende und wir haben Flori in Trinidad "eingewintert" für die Hurricane-Saison. Im November soll es weiter gehen... Kolumbien bis Cuba ist unser Revier 2016 / 2017...

...vor der Reise 2014

Schon eineinhalb Jahre vor der Reise begannen die Vorbereitungen.

 

Florimell wurde generalüberholt

Nachdem Harald über den Nordatlantik zurück gesegelt war - nicht ohne Stürme - und mit einigen Reparaturen wieder glücklich im Heimathafen "Aprilia Marittima Punta Gabbiani" am Trockendock lag, begannen wir eine Generalsanierung, die einige Monate dauerte. Flori bekam nicht nur neue Segel, einen neuen Anstrich etc. - Sie wurde von Grund auf verstärkt, alle Kojen erneuert, Fenster gedichtet, Technik und Elektronik komplett erneuert, Motoren überholt, Steuerung überholt - Jetzt ist sie bereit für neue Abenteuer!

(Fotos findest du in unserer facebook-Gruppe)